Gemeindeversammlung

So., 26. März 10:00 bis 16:15 Uhr

Gemeindeversammlung

Ukrainische Tafelrunde Jugendliche kochen und bedienen

 

Liebe Mitglieder, liebe Freunde,

im Frühling, also im noch frühen Jahr, findet traditionell unsere Gemeindeversammlung statt. Die bisher in der Erde verborgenen Samen und Zwiebeln sowie die Knospen der Bäume des vergangenen Jahres beginnen langsam, aber stetig zu sprießen. So wollen auch wir gemeinsam auf das, was uns seit der letzten Gemeindever-sammlung bewegt hat, hinschauen und sehen, was daraus als Pflanze oder Frucht erwachsen könnte, und gleichzeitig das betrachten, was wir – anders als in der Natur – mehr oder weniger deutlich als Kommendes erahnen können.

Seit sieben Jahren bemühen wir uns darum, die Situation mit unserem alten, nicht mehr zulänglichen und seit dem letzten Jahr in den oberen Etagen nicht mehr vermietbaren Haus zu verändern. Es erweist sich als höchst schwierig, denn, auch wenn die Gemeinde sich die Veränderungen sehnlich wünscht, sie kann die finanziellen Mittel dafür nicht aufbringen. Und dennoch müssen wir entscheiden, welche Zukunft wir haben wollen und für welche Zukunft wir bereit sind, etwas zu opfern. Die Zeit ist ein harter Lehrmeister. Aber abgesehen von manch bitteren Lehrstunden kann man Eines mit Gewissheit sagen: Wir leben alle in dieser Zeit. Und wie die Zukunft aussehen wird, hängt von den Stunden ab, in denen wir jetzt etwas entscheiden, in denen wir jetzt etwas schaffen. Ändern wir jetzt nichts, werden wir in ein paar Jahren dieses Haus nicht mehr bewohnen dürfen.

Wir möchten Sie anregen, die Zeit bis zur Gemeindeversammlung zu nutzen, um für sich zu klären: welche Schritte bin ich bereit zu gehen, damit unsere Bausituation sich zum Besseren wenden kann. Es ist wichtig, jeden Einzelnen mit seiner klaren Meinung zu hören, damit wir ein Stimmungsbild gewinnen und eine Entscheidung treffen können. Auch werden wir Neues von unserem Projekt Kindergarten-Kirche-Wohnen berichten und finanzielle Lösungen vorschlagen.

Wie jedes Jahr wird Herr Lugenheim die Finanzen der Gemeinde darstellen und Herr Rolka wird einen Blick in die Christengemeinschaft weltweit geben. In der U-Bahn war kürzlich eine Stofftasche mit dem Spruch Jeder ist für sich nur ein Tropfen, zusammen sind wir ein Ozean zu entdecken. Bilden wir gemeinsam einen Ozean, um etwas in Gang zu setzen!

Liebe Freunde, ob kurz oder lang in der Gemeinde, Mitglied oder Sympathisant, nur selten oder jeden Sonntag kommend, alt oder jung, wenn Ihnen das, worum wir uns bemühen, nicht gleichgültig ist, fühlen Sie sich bitte aufs herzlichste eingeladen. Alle zusammen sind wir damit schon ein Meer. Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und Diskussion, auch auf Ihren Entscheidungswillen für das Kommende.

Im Namen des Gemeinderats

Yaroslava Black und Franziska Ehmcke

 

Der Ablauf des Tages

10:00 Uhr Die Menschenweihehandlung

11:00 Uhr Kaffee und Tee

11:30 Uhr Eröffnung und Begrüßung

11:45 Uhr Beitrag unseres Lenkers Jaroslaw Rolka

12:00 Uhr Informationen zum Bauprojekt

13:00 Uhr Ukrainische Tafelrunde von Jugendlichen zubereitet

14:00 Uhr Meinungsaustausch und Beschlussfassung zum Bauprojekt

15:00 Uhr Die Finanzen der Gemeinde mit Aussprache

15:45 Uhr Schlusswort der Pfarrer

16:00 Uhr Kultischer Abschluss

16:15 Uhr Ende der Gemeindeversammlung

Ostergras säen

Sonntag, 02. April 2017 um 11:25 Uhr

Bitte Schälchen für Ostergras mitbringen.